FDP Stadtverband Hennef

GEISTINGEN – Eine Dauerbaustelle !!!

Vorsicht Baustelle

Die Berichterstattung über die „Abriegelung“ von Happerschoß und Heisterschoß, die Baustellen auf der Bonner Str., auf der Bahnhofstr. etc. vernebeln den Blick auf die „endlose Geschichte“ in Geistingen.

Seit über 16 Monaten wird dort auf den verschiedenen Straßen (Tannenweg, Bonner Str., Geistinger Str.) gebuddelt. Die Gründe sind nachvollziehbar: Kanäle müssen erneuert werden, die Straßen benötigen einen neuen Belag. Niemand wird dagegen etwas haben.

Befremdlich ist nur die Zeit, die solche Maßnahmen verschlingt. Warum geht das nicht schneller fragt sich die FDP Hennef, genauso wie die Anwohner, die durch Lärm, Schmutz und Umleitungen über eine lange Zeit belastet werden. Mit einem gewissen Neid schaut man nach Italien. Dort wird eine mehrere Hundert Meter lange Autobahnbrücke innerhalb von 2 Jahren geplant und errichtet! In Hennef brauchen wir offensichtlich nach der Planung noch 2 Jahre nur um einen kleinen innerstädtischen Straßenabschnitt zu erneuern!

Die Stadt hat bereits verkündet, dass auch die Straße Zur Lorenzhöhe in 2020 saniert werden soll, während aktuell bereits die Schützenstraße gesperrt ist. Die Belastungen für das Umfeld bleiben also noch für lange Zeit erhalten.

Die FDP Hennef hofft, dass die Arbeiten an der Lorenzhöhe zumindest nicht schon aufgenommen werden, solange die Geistinger Straße noch nicht fertig gestellt ist. Dann hätten wir dort auch wieder ein Abstimmungsproblem der Behörden à la Happerschoß/Heisterschoß, ohne dass die Stadt mit dem Zeigefinger auf die Landesbehörde „Straßen NRW“ ablenken kann.